Das Leitziel des Projektes ist die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit von Langzeitleistungsbeziehern. Durch Qualifizierung und sozialpädagogische Betreuung sollen die Chancen auf eine Vermittlung in Arbeit erhöht werden.

Das Prinzip dieses Projekts ist darauf angelegt, den Aufbau und die Förderung einer arbeitsbezogenen Identität zur persönlichen Stabilisierung zu ermöglichen. Die Menschen sollen in der Maßnahme nicht „versorgt“ werden, sie sollen sich in keinem wirklichkeitsfremden Freiraum befinden. Vielmehr wird u.a durch eine durchgehende sozialpädagogische Betreuung und adäquate Qualifizierung, u.a. durch aktive Auseinandersetzung mit den eigenen Lebensverhältnissen und der Realität der Arbeitswelt, die Eingliederung ins Arbeitsleben erleichtert und gefördert. Hinzu werden durch unterschiedliche Qualifizierungsbausteine den Menschen Möglichkeiten eröffnet, ausbildungsrelevante Grundkenntnisse und -fertigkeiten sowie erste berufliche Erfahrungen zu erwerben. Der Fokus liegt hier auf einer individuellen Orientierung, die die Möglichkeiten, Fähigkeiten, Motivationen, soziale, kulturelle und biografische Situation der jungen Menschen mit einbezieht und ihnen passgenau abgestimmte Lösungsmöglichkeiten und Unterstützung aus dem vorhandenen Pool aufzeigt und nahe bringt(Lotsenfunktion), neue Modelle anregt und auf den Weg bringt und fördert.

Unsere Ziele:

a) Auffrischung/Entwicklung von beruflichen Kenntnissen und Fertigkeiten

b) Auffrischung von schulischem Wissen

c) Sensibilisierung gegen Rassismus und Diskriminierung

d) Erweiterung des Berufswahlspektrums

e) Entwicklung von Strategien der Konfliktbewältigung

f) Verbesserung der sozialen, finanziellen und gesundheitlichen sowie Wohnsituation;

g) Erlangen von Fähigkeiten zur eigenverantwortlichen  

    Lebensgestaltung und die Erweiterung von Handlungskompetenzen

h) Steigerung von Alltagskompetenzen

i) Stärkung unterstützender sozialer Netzwerke.

 

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung:

 

Stefan Wolfram
Dipl. Sozialpädagoge / Sozialarbeiter (FH)
 
Rheinstraße 100
56235 Ransbach-Baumbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02623 96 50 617

 

 

 ralf4.jpg

Ralf Herbruck
Ausbilder / KFZ-Meister
 
Rheinstraße 100
56235 Ransbach-Baumbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02623 96 50 617
 
 
Carsta Bertuch
Dozentin / Pädagogische Mitarbeiterin
 
Rheinstraße 100
56235 Ransbach-Baumbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02623 96 50 617
 
Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demorgrafie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.
 
 
farbig_links.pngESF_Logo_RLP.jpgWBM-MdSoziales-6314-f_01.JPG
 
Für weiter Informationen klicken Sie bitte auf die Logos